Systemische und Familientherapie

Systemische Therapie ist eine vorwiegend gesprächsorientierte Methode.

In der Systemischen und Familientherapie wird jeder Mensch als vielschichtiges, einzigartiges Individuum mit seiner ganz persönlichen Erfahrungsgeschichte und Umwelt, die sich auf dessen Denken, Fühlen und Handeln auswirkt, gesehen.

Soziale oder psychische Auffälligkeiten werden nicht als „krank“ bzw. pathologisch, sondern als prinzipiell verstehbare Reaktion auf Probleme oder Anforderungen gesehen.  

Systemische- und Familientherapie wird fälschlicherweise oft nur als Therapie für Familien oder Familienprobleme gesehen. Die Bezeichnung steht eher für die Betrachtungsweise von Problemen, Konflikten und deren Lösungen: 

- Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile -